Ev. Kita Regenbogen "am Homburg" Saarbrücken

Liebigstraße 4
Saarbrücken
66123 Saarbrücken
0681 33418
0681/33 4 18
Verbund Evang. Kindertageseinrichtungen im Saarland
Saarbrücken
Ja
Nein
7:30 Uhr bis 17:00 Uhr
10 Plätze 7:30-13:30 Uhr 20 Plätze 7:30-15:00 Uhr 20 Plätze 7:30-17:00 Uhr
3 Jahre-zur Einschulung
  • Außenanlage

  • Freigelände

  • Träger

Für die Darstellung im Elternportal und die Inhalte verlinkter Seiten ist die jeweilige Kita selbst verantwortlich

Porträt

Das pädagogische Konzept Die vorschulische Erziehung der Kinder im Alter von 3-6 Jahren bedeutet, die Gesamtpersönlichkeit des Kindes allseitig, ausgleichend und familienergänzend zu fördern. Grundlage ist das Saarländische Bildungsprogramm. Im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns stehen die Bedürfnisse der Kinder, die nach dem situativen Ansatz aufgegriffen werden. Auf Basis der Lebenssituation, in der sich die Kinder befinden wie z.B. Familienumfeld, Persönlichkeit des einzelnen Kindes oder Zusammensetzung der Gruppe, werden Vorstellungen und Ideen der Kinder thematisiert und in Aktivitäten umgesetzt. Wichtige Erfahrungssituationen werden längerfristig im Voraus geplant, dazu gehört das Kooperationsjahr oder die Projektarbeit, über deren Themen die Kinder mitbestimmen und die in der Regel über ein halbes Jahr laufen. Über das aktuelle Projekt und die bereits durchgeführten Projekte informieren Sie sich bitte vor Ort. Dem "freien Spiel" messen wir eine große Bedeutung zu. Kinder haben das intensive Bedürfnis mit anderen Kindern zu spielen. Sie benötigen diesen intensiven Kontakt, um soziales Verhalten zu erlernen. Ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Erziehung sind die religionspädagogischen Angebote, die gemeinsam mit der/dem Pfarrer(in) erarbeitet werden. Dazu gehören das Erzählen biblischer Geschichten, wiederkehrende Lieder und Gebete. Die Vorbereitung und Mitgestaltung von eigenen und Gemeindegottesdiensten wie Erntedankfest oder der Familienmesse zu Weihnachten, sind Höhepunkte im Kindergartenjahr. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Waldpädagogik und die Naturwissenschaften gerichtet. Einmal wöchentlich besuchen die Kinder den nahegelegenen Wald und finden sich dort in den eigens gebauten Nestern zum selbst mitgebrachten Frühstück zusammen. Anschließend haben sie die Gelegenheit die Umgebung zu erkunden, die Natur mit Tieren, Pflanzen und bei diversen Spielen im Wald sich selbst besser kennenzulernen. Erziehrinnen nehmen an den Fortbildungen zum Haus der kleinen Forscher teil.

Außenanlagen

Gebäude mit Eingangsbereich
Außenanlage
Daten vom 16.01.2018 02:02:14 --- 3.6.1 --- (4)